Wird Burkhard Blienert neuer Drogenbeauftragter?

burkhard blienert

Über den Kandidaten

Ein Bündnis mehrerer drogenpolitischer Organisationen, schlägt den ehemaligen SPD-Bundestagsabgeordneten Burkhard Blienert als neuen Bundesdrogenbeauftragten vor.

Burkhard Blienert war SPD-Bundestagsabgeordneter in der großen Koalition von 2013 bis 2017. Er war drogenpolitischer Sprecher und unter anderem Mitglied des Gesundheitsausschusses. Für die Einführung des Cannabisgesetzes 2017 hat sich Blienert leidenschaftlich eingesetzt.

Nachdem Marlene Mortler (CSU), die bisherige Drogenbeauftragte des Bundes im Mai dieses Jahres ins EU-Parlament gewählt wurde, gibt es bisher keine Nachfolge für diese Funktion. Seit Monaten ist die Position unbesetzt.
In einer gemeinsamen Aktion empfehlen jetzt mehrere drogenpolitische Fachverbände die Ernennung des ehemaligen SPD-Abgeordneten Burkhard Blienert.

Über die Funktion des Beauftragten

Er soll die Funktion in der aktuellen Legislaturperiode weiterführen.
In der Organisation sind vertreten:

  • LEAP Law Enforcement Against Prohibition
  • Schildower Kreis
  • Akzept
  • Deutscher Hanfverband
  • Knowmad Institut

Die Parteien betonen in einer gemeinsamen Presseerklärung, sich für die Gesundheitsförderung, Prävention, Bildung, Jugendschutz und die Weiterentwicklung drogenpolitischer Maßnahmen einsetzen und das Büro der/des Bundesdrogenbeauftragten mit Expertise und Nähe zu den Betroffenen zu unterstützen.

Quelle: Leap Deutschland

Bild: Burkhard Blienert (2017): Eigenes Werk – Lizenz: CC BY-SA 4.0